Vom Meerschweinchen zum Millionär

Blogs sind eine tolle Sache! Jeder kann sich mit einfach zu bedienender Software seine persönliche Homepage erstellen.
Die ersten Blogs erinnerten auch eher an Tagebücher; viel Text – wenig Bilder. Es wurde einfach drauflos geschrieben, was gerade so in den Sinn kam – teils auch sehr persönlich.

Die Technik ist voran geschritten und Software wie WordPress hat sich weiterentwickelt. Die Hardware und die Internet-Verbindungen sind rasant leistungsfähiger geworden.

Chronologie zum Tod eines Meerschweinchens

…jetzt kann es los gehen

Ich werde gleich mal über den Haarausfall meines Meerschweinchens schreiben – natürlich mit Fotos und einem kleinem Video. (Toll, was heute alles möglich ist)

Aber bevor ich damit anfange…

Welchen Page-Rank habe ich eigentlich? Bin ich auch gut verlinkt? Sind meine Meta-Daten aussagekräftig? Ist mein Blog auch valide? Benutze ich utf8?
Vielleicht muss ich WordPress auch mal aktualisieren. Da habe ich doch neulich so ein nettes Plug-In gesehen, schaue ich doch nochmal im Forum nach…

So, dann mal rasch die Seiten besuchen, die mir bei der Optimierung meines Blogs hilfreich sein könnten.
Das ist ja ein interessantes Script und dieses Widget – auch nicht übel.

Man, die Seite ist aber wirklich gut besucht und so viele Kommentare.
Liegt vermutlich am Thema. Gleich mal abspeichern.

Der macht das bestimmt hauptberuflich. Ob der davon leben kann? Wird ja wohl gehen, der hat ja auch genug Werbung eingebunden.
Das könnte ich eigentlich auch machen. Kann ja mal google-ads einbauen und so einen Banner unten reinstellen.

Das Aus fürs Meerschweinchen

Also irgendwie kommt mit der Werbung nichts rein. Ich sollte vielleicht mal über etwas schreiben, was mehr Leute interessiert. Über das neue IPhone oder das Microsoft doof ist.

Der Bericht über das neue IPhone läuft ja richtig gut.
Der Banner wurde auch ein paar mal angeklickt. Aber es sind immer noch zu wenig Besucher. Ich werde mal ein wenig Werbung für meine Seite machen. Einfach mal ein paar Kommentare bei den großen Blogs schreiben.

Boah, 1.000€ hat der letzten Monat mit seinem Blog verdient. Mal schauen welche Artikel bei dem am erfolgreichsten sind. Aha, Britney Spears hat seit drei Tagen Schluckauf. Da habe ich doch heute auch was gesehen im Fernsehen über Amy Winehouse, werde ich gleich mal schreiben.

So langsam läuft es ja. Der Bericht über Amy’s Schwager, der im Kaufhaus gepöbelt hat, war echt der Hit. Habe gerade gelesen, es gibt ein neuen Computer von Apple – voll stylish! Mal schnell aufschreiben, bevor die anderen mit der Story kommen.

so, jetzt aber die Werbung:

[Nachtrag: 29.10.08]
Basic Thinking berichtet über die Seite Geldkrieg (deren Ziel es ist, innerhalb eines Jahres mit seinem Blog auf 1.000 Dollar monatliche Einnahmen zu kommen)
und über den leichten Weg:

(so)…soll man sich einfach des brandheißesten Volksthemas des Tages annehmen (TV?), mit Keywords vollstopfen, seinen Unsinn verzapfen und obendrauf seinen Werbekram drüberklatschen.

[Nachtrag: 12.03.09]
Meetinx über die SEO-Seuche:

…offensichtlichen Einträgen, um die Zugriffe auf den eigenen Blog zu erhöhen. Da werden auf einmal über irgendwelche belanglosen Themen berichtet, die aktuell sehr stark in den Medien diskutiert werden

Link zum Beitrag: Blog-Virus – SEO-Seuche greift um sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.